18

October

DER BERG

Die Öffnungszeiten der Installation sind:
Fr. 28./Sa. 29. Juni & Fr. 5./Sa. 6. Juli & Fr.12./Sa.13. Juli jeweils 19 – 22 Uhr 
So. 7. & So. 14.Juli jeweils 16-19 Uhr
Die Besucher*innen können während der Öffnungszeiten zu jeder Zeit kommen und so lange bleiben wie es ihnen beliebt.
Schwere Berge
Du erklimmst Felsen, hast eine Aussicht auf grüne Wiesen.
Oder auch nicht.
Du stehst über den Dingen, überblickst die Landschaft, vielleicht Wälder.
Du beißt in dein Vesperbrot und nimmst einen Schluck Bier.
Der Berg. Ahhh, der Berg. Klotz am Bein und Felsen in der Brandung. Heimat.
Unverrückbar steht sie dir im Weg. Der ganze Berg Arbeit.
Der Berg kommt nicht zu dir, du musst hin zu ihm und hoch auf ihn drauf und manchmal durch ihn durch.
Also auf gehts, durch das Heimatvokabular hindurch. Mitten durch Nostalgien und in den Kitsch der anderen, in deinen eigenen Kitsch hineinbeißen. Die Volkstümelei und den salonfähig gewordenen Hass durchrauschen lassen, die Vereinnahmung des Wortes „Heimat“ verhindern. Aber eigentlich können die es auch behalten. Oder brauchen Sie es?
Wenn du erstmal oben bist, hast du es geschafft. Wenigstens für einen Moment. Verschnaufpause. Dann bist du fast überm Berg. Aber dann musst du halt auch wieder runter.
Das TNT baut einen Berg in seine Black Box. Vom 28.6. bis zum 14.7. wird er erklimmbar sein. In der vom Berliner Künstler Ole Wulfers gebauten Installation sind gesammelte Recherchen aus der Trilogie des TNT zum Thema HEIMAT („Home is where the heart is“, drei Sitzungen des alternativen Heimatministeriums) zu hören. Ausserdem: Beiträge von Philosoph*innen, Autor*innen und anderen Menschen, die über Heimat sprechen. Die Kreuzberger Jodelkönigin Doreen Kutzke wird jedes Wochenende stündlich zweimal mit ihrem Jodelrepertoire vom Abschiedsjodler bis zum hawaianischen Begrüßungsjodler die Bergstimmung komplettieren. Holllaaaaddrrriiiiooooooooo!
Eintritt frei! Eine Reservierung ist nicht notwendig.