30

October
Theater GegenStand zu Gast im TNT

"Es pocht eine Sehnsucht an die Welt"

Eine Theaterperformance anlässlich des 100sten Geburtstages des Frauenwahlrechts in Deutschland
 
Text und Regie: Karin Winkelsträter
Musik:  Alexander Reuss und Gabriele Clement
Fr 20.03.2020 / 20:00 Uhr/ TNT
Sa 21.03.2020 / 20:00 Uhr/ TNT
So 22.03.2020 / 18:00 Uhr/ TNT
 
Mehr Informationen und Tickets hier
Vorverkauf: 10 € / 12 € zzgl. Gebühren
Abendkasse : 12 € / 16 €
Es war einmal … die Wilhelminische Epoche (1888-1918) Eine Zeit des Aufbruchs und Umdenkens … eine Zeit kultureller und technischer Revolutionen eine Zeit der Bildungs- und Sozialreformen eine Zeit des Militarismus und Imperialismus eine Zeit - überreich an Kulturwerten, aber zugleich gezeichnet durch eine steigende Abstumpfung und Oberflächlichkeit der Massen. Was damals in den Köpfen vor sich ging, in Büchern niedergelegt, auf Leinwände und Zelluloid gebannt, auf Bühnen und in Konzerten präsentiert und in politischen Programmen skizziert wurde, bewegt uns noch heute. Vielleicht zum ersten Mal in der Geschichte standen das Glück und das Wohlergehen des einzelnen Menschen im Mittelpunkt. Nicht nur Wissenschaft, sondern auch Kunst, Literatur und Musik wollen den Menschen in seiner sozialen und natürlichen Rolle besser begreifen. So verändert sich auch das Rollenbild der Frauen. Sie schneiden sich die Haare ab, werfen das Korsett auf den Müll und beginnen zu boxen, Rad zu fahren und zu rauchen. Sie wehren sich, mischen sich ein, demonstrieren, organisieren sich, kämpfen: für Gleichberechtigung, Bildung, Selbstbestimmung und … das Stimmrecht. Ganz stark ist sie, die Sehnsucht nach sich selbst und einem  freien Leben. Dabei geht es auch um weniger enge Kleidung, guten Sex und - mehr Gemüse auf dem Teller. Wir präsentieren:
  • Amelie Hedwig Boutard-Beese (1886 -1925) – Liz Brunner
  • Claire Waldoff (1884 -1957) – Ellen Stork
  • Clara Zetkin (1857 -1933) – Karin Wölfer
  • Else Lasker-Schüler (1869 -1945) – Birgit Fritsche
  • Emmy Hennings (1885 -1948) – Anna Straetmans
  • Marie Madeleine (1881 -1944) – Selina Erdel
  • Gabriele Münter (1877 -1962) – Daniela Schmidt
  • Hannah Höch (1889 -1978) – Ilona Horn
  • Hedwig Dohm (1831 -1919) – Amélie Schneider
  • Helene Stöcker (1869 -1943) – Britt Grunwaldt
  • Emmy Nöther (1882 -1935) – Liz Brunner
  • Lise Meitner (1878 -1968) – Birke Benedikte
  • Rita Sacchetto (1880 -1959) – Uschi Hartnack
  • Thekla Lingen (1866 -1931) – Lisa Wolf
  • Johanna Elberskirchen (1864 -1943) – Gouine Fährmann
  • Clara Immerwahr (1870 -1915) – Stephanie Ulrich
Außerdem:
  • Paul Julius Möbius (1853 -1907) – Frank Winterstein
  • Rainer Maria Rilke (1875 -1926) – Dieter Wagner
  • Erich Mühsam (1878 -1934) – Tobias Long