30

October

Performance 1 & 2

29.10.2020, 19:30 und 21 Uhr

We come with nothing

Performance by Once we were islands

No phone-calls. No texts. No emails. No birthday greetings. No post-cards. No nothing.

What happens when our relationships end in estrangement? What is this ‘nothing’ we are left with that takes up so much space in our hearts and minds? Is it really a void? Or is it something else? Can there be such a thing as ‘no-thing’? What do we discover when stare into this black hole?

We Come With Nothing is a new performance by the collective ONCE WE WERE ISLANDS exploring the dark side of entanglement. Inspired by Olga Tokarczuk’s ‘constellation novels’ and ghost stories, We Come With Nothing conjures a world of images and connections with words and bodies alone. It is a work made with no things.

No lights. No scenery. No music. No props. No special costumes. No nothing.

LOBILOBI

Rafi Martin & Strombo

vorgestern / übermorgen / bald

 

Eine Ziege und ein Strohsoldat: eine Installation, die post-koloniale Beziehungen, Ökologie als Beziehungsproblem, die Symbolik multipler Charaktere hinterfragt und die Frage stellt, was übermorgen mit den Zutaten von heute hergestellt werden könnte.

Fabrice Kayumba alias Strombo und Rafi Martin arbeiten zwischen zeitgenössischem Figurentheater und Musik zusammen: der eine ist ein schwarzer kongolesischer Darsteller und Sänger im Exil in Deutschland, der andere ein weißer und transgender französischer Performer und Puppenspieler. Ihre künstlerische Zusammenarbeit findet in Deutschland im Rahmen internationaler Projekte wie PUNCH AGATHE statt. Diesmal wollen Strombo und Rafi mit zwei Symbolfiguren – dem Soldaten im Strohanzug und der Ziege – für “für Dich Für Dich” ein Duo schaffen, das die schädliche Interdependenz postkolonialer Beziehungen im Zusammenhang mit umweltzerstörenden Wirtschaftsstrategien visuell in Frage stellt. Das Duo möchte diese beiden polyforme Figuren, eine Ziege und einen Strohsoldaten, zusammenbringen und eine transformierende Energie freisetzen: eine Energie, um aus diesen typischen Figuren herauszukommen, eine Mutation hin zu einem anderen Austausch, zu einem Jenseits, das anders ist als heute. LOBILOBI will eine mögliche Zukunft mit den Augen von heute sehen.